Landesgruppe Berlin

Die Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen (DVJJ) e. V. hat ihre Keimzelle in Berlin: die DVJJ wurde 1917 in, wie es damals hieß, "Charlottenburg bei Berlin" gegründet. Bereits zuvor hatte der 1. Deutsche Jugendgerichtstag 1909 in Berlin stattgefunden, später der 4. JGT im Kriegsjahr 1917 sowie der 11. JGT 1959.

Die Geschichte der Landesgruppe Berlin der DVJJ e.V. ist nachdrücklich geprägt worden von dem Jugendrichter Wolfgang Herrlinger, der fast ein Vierteljahrhundert bis zum Jahr 2000 ihr Vorsitzender war. Die alljährlichen maßgeblich von ihm organisierten Wochenseminare in der Lüneburger Heide sind unter "DVJJ-Veteranen" heute noch sprichwörtlich. Seine Nachfolge trat Jugendrichter Hans-Jürgen Miller an, der der Landesgruppe bis 2012 vorstand. In seiner Amtszeit wurde das Fortbildungsformat der Wochenseminare an die veränderten Bedarfe angepasst und durch den "Fachtag" als komprimierte Veranstaltung ersetzt.

Weiterhin großer Beliebtheit erfreuen sich die - in ganz Deutschland einzigartigen - Fortbildungsabende der Landesgruppe, die bereits seit vielen Jahrzehnten in etwa zweimonatigen Abständen die Mitglieder der DVJJ und andere Interessierte über die neuesten Entwicklungen in Jugendstrafrecht und Nachbarwissenschaften informieren.

Sie haben Interesse? Wir freuen uns auf Sie!

Letzte Änderung dieser Seite: 
31.03.2014

Anmerkungen

Herzlich willkommen auf der Homepage der Landesgruppe Berlin!